Fachinformationsdienst Musikwissenschaft

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

    Benutzerspezifische Werkzeuge

    Sie sind hier: Startseite / Erklärung zur Barrierefreiheit

    Erklärung zur Barrierefreiheit

    Stand der Erklärung: 03.02.2022

    Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) hat als Einrichtung der Universität Göttingen den Anspruch, den Webauftritt für das Projekt „Aufbau eines Kompetenzzentrums für die Lizenzierung elektronischer Ressourcen -  eine Querschnittsaufgabe im System der DFG-geförderten Fachinformationsdienste für die Wissenschaft (KfL)“ im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates barrierefrei zugänglich zu machen. Die folgende Erklärung zur Barrierefreiheit dokumentiert den Umsetzungsstand gemäß § 9b Niedersächsisches Behindertengleichstellungsgesetz (NBGG) sowie über diesbezügliche Kontaktmöglichkeiten.

    Wofür gilt diese Erklärung?

    Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für fid-lizenzen.de und deren Subdomains.

    Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

    Diese Webseite ist mit den niedersächsischen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der europäischen Richtlinie (EU) 2016/2102 sowie mit den Vorgaben der harmonisierten europäischen Norm EN 301 549 V2.1.2 (08-2018) teilweise vereinbar. Einige Teile des Inhalts entsprechen nicht vollständig dem Standard für Barrierefreiheit. Wir sind bemüht, die identifizierten Defizite und Mängel kontinuierlich abzubauen.

    Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

    Inhalte der Website, die nicht barrierefrei sind:

    • In den Webauftritten eingebundene Dokumente
      Dies sind Verlinkungen zu Publikationen im PDF-Format, die auf anderen Publikationsservern bereitgestellt werden, sowie PDF-Dokumente mit inhaltlich vertiefenden Aufsätzen zu bestimmten Themen.
    • Eingebundene Formulare
      Es werden keine alternativen CAPTCHAs angeboten, außerdem fehlen z. T. Hinweise auf die fehlerhafte Befüllung von Pflichtfeldern.
    • Tastaturbedienbarkeit und Zeigergesten
    • Kontrastverhältnis zwischen Vorder- und Hintergrundfarbe in der Navigation
    • Vorkommen von Wörtern und Textabschnitten in einer Fremdsprache, die nicht entsprechend ausgezeichnet sind, vor allem in den Subdomains
    • Fehlende Informationen in Gebärdensprache oder in Leichter Sprache
    • Fehlendes Responsive Design für die Bedienbarkeit mit Mobilgeräten
      Bei Darstellung auf Mobilgeräten fehlen die Zeilenumbrüche, zudem ist der Text nicht auf 200% vergrößerbar.
    • Fehlende alternative Text-Inhalte für Bilder und Tabellen

    Gründe für fehlende Barrierefreiheit

    Die Webseiten enthalten keine Informationen in Gebärdensprache oder in Leichter Sprache. Nach Rücksprache mit den zuständigen Verbänden wird die Vorlesefunktion der persönlichen Screenreader bevorzugt, daher verzichtet die Website auf dieses Angebot. Wir bemühen uns, eine möglichst einfache Sprache zu benutzen. Auf Grund der komplexen Inhalte, die in unserem Webauftritt veröffentlicht werden, ist eine einfache Sprachgestaltung, beispielsweise der Verzicht auf Fachbegriffe, nicht immer möglich.

    Eine Tastaturbedienbarkeit ist nur teilweise vorhanden, genau wie Zeigergesten sind sie nur eingeschränkt barrierefrei. Eine Bedienung ohne „Maus“ erfolgt allerdings meist mit einem Add-on oder einer App.

    Der Website-Auftritt hat momentan noch kein Responsive Design. Für eine einwandfreie Bedienung mit mobilen Geräten ist eine Modernisierung der Seite in naher Zukunft angestrebt. Die Modernisierung wird sich dann auch auf die Einstellungsmöglichkeiten von Zeilenumbruch und Schriftgröße beziehen.

    Der Webauftritt der SUB Göttingen auf der Webseite www.fid-lizenzen.de wird an die Vorgaben des NBGG sowie an die EU-Richtlinie 2016/2102 zur Umsetzung des barrierefreien Internets öffentlicher Stellen angepasst und optimiert. In einigen Fällen müssen die technischen Voraussetzungen für eine uneingeschränkte barrierefreie Inhaltsgestaltung erst geschaffen werden. Die identifizierten Defizite und Mängel befinden sich aktuell in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess, der sukzessive abgearbeitet wird. Ein vollständig barrierefreier Zugang zu unserem Webauftritt wird angestrebt.

    Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

    Diese Erklärung wurde am 03.02.2022 erstellt. Die Einschätzung basiert auf einer Selbstbewertung (auf Grundlage von WCAG und BITV).

    Barriere melden – Feedback und Kontaktangaben

    Falls Sie in unserem Webauftritt auf erläuterungsbedürftige Inhalte oder Inhalte, die schwer zugänglich sind, stoßen oder Sie Formulare und Dokumente von diesem Webauftritt, die nicht barrierefrei vorliegen, barrierefrei anfordern möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter der folgenden E-Mail-Adresse: kfl@sub.uni-goettingen.de.

    Schlichtungsverfahren

    Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie bei der Schlichtungsstelle, eingerichtet bei der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen in Niedersachsen, einen Antrag auf Einleitung eines Schlichtungsverfahrens nach dem Niedersächsischen Behindertengleichstellungsgesetz (NBGG) stellen.

    Die Schlichtungsstelle nach § 9d NBGG hat die Aufgabe, Streitigkeiten zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Landes Niedersachsen zum Thema Barrierefreiheit in der IT beizulegen. Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Es muss kein Rechtsbeistand eingeschaltet werden.

    Direkt kontaktieren können Sie die Schlichtungsstelle unter:

    Tel.: +49 511 120-4010
    E-Mail: schlichtungsstelle@ms.niedersachsen.de
    www.behindertenbeauftragte-niedersachsen.de